Liebe Blogleser, macht mir eine Riesenfreude und schreibt Kommentare. Ich freue mich drauf, Reaktionen von Euch zu bekommen.

Mittwoch, 6. Juni 2012

14 – Wirklich letzter Tag!

Eigentlich war geplant, dass mein Papa heute wieder heim kommt, doch dem war wohl nicht so! Da ich heute Nacht mal wieder ein ausführliches Gespräch mit meinen AFS-Freunden aus Deutschland geführt habe, konnte ich erst relativ spät ins Bett gehen, so kam es dann, dass ich erst um 12.00 Uhr aufstand, aber dies auch nur, weil ein Mann da war und gerufen hat. Dieser wollte eigentlich meine Familie sprechen, weil sie heute einen Termin haben! Ich meinte nur, dass meine Familie in Panama ist und erst morgen, wenn nicht sogar erst am Freitag wieder kommen wird. Der Mann war nicht gerade darüber erfreut, dass man ihm nichts sagt, doch ich konnte leider nichts ändern. Nachdem der Mann weg war, zog ich mich auch an, denn ich musste mal schauen gehen, wie weit das Auto von Becky ist. Denn es hieß, dass das Auto am Mittwoch fertig sein wird. Also setzte ich mich in Papas Auto und fuhr zur Werkstatt. Dort wurde mir gleich gesagt, dass das Auto noch lange nicht fertig ist und dass es bis morgen Mittag dauern wird. Eigentlich hatte ich mich gefreut, heute mal wieder mit dem Auto von Becky zu düsen, doch auch dem war nicht so. Wieder zuhause habe ich mir dann erst einmal mein Mittagessen gekocht. Es gab Pestospaghetti und dazu einen Blattsalat. Dieses habe ich dann beim Fernsehen genossen. Am späten Mittag habe ich dann einen Anruf von Generina bekommen, dass sie doch erst morgen nach Santiago kommt, weil irgendwas nicht richtig funktioniert. Aber als Entschädigung haben wir fast eine Stunde telefoniert. Am Nachmittag habe ich dann mit meiner Familie geskypt. Diese haben mich angerufen, weil bei uns gerade ein sehr guter Freund zu Besuch war. Er ist Spitzenkoch und hat zusammen mit meiner Mama das Abschlussfest der Europa Miniköche, das dieses Wochenende in Abtsgmünd in der Kochertal-Metropole stattfinden wird, organisiert. Zudem haben wir nebenher noch ein paar witzige andere Themen besprochen. Nach unserem Telefonat habe ich dann ein wenig vor dem Fernseher gesessen, denn draußen war nicht das Wetter um in die Stadt zu gehen. So verlief dann der Abend wie jeder andere auch: Fernsehen, chatten, Musik hören. Aber auch das macht so langsam Spaß! Morgen wird dann nun meine Familie kommen. Dies wurde mir am Abend durch Becky bestätigt. Doch allerdings erst am späten Nachmittag, wenn nicht sogar erst am Abend. Dann wird es endlich wieder bunt im Haus und das ist gut so, denn diese Stille ist einfach nicht für mich und macht mich ganz kirre!

Keine Kommentare:

Kommentar posten